Dienstag, 6. April 2010

Trench is Trend

Hallo, meine lieben Leser. Ich hoffe, ihr hattet alle ein erholsames und schönes Osterfest!

Happy Easter, my dear readers. I hope you all had relaxing and nice easter holidays!

Ich habe zwischen Eierfärben und Ostereiersuche mit meinem Neffen auch ein wenig Zeit zum Nähen gefunden. Also habe ich mit meinem Trenchcoat begonnen. Da ich mich aber immer noch nicht zwischen den zwei Stoffen entscheiden konnte, habe ich mich für einen dritten entschieden: Einem schwarzen Nylon-Stoff, der schon seit Anbeginn der Zeit in meinem Stoffschrank haust.

Between dying eggs and searching easter eggs with my nephew i found some time to sew. So i've started my trench coat. But since i wasn't able to make a decision between my two fabrics, i've choosen a third one: A black Nylon fabric that is in my stash forever.

Ich habe mich entschieden, den Trench nicht zu füttern. Und damit der Trench auch von innen schön wird, habe ich gleich zwei neue Techniken ausprobiert: Zum Einen Kappnähte (an der Naht von Vorderteil und seitlichem Vorderteil bzw. Rückenteil und seitlichem Rückenteil) ....

I've decided to make the trench unlinned. And to make the trench look good also from the inside i've tried two new finishing techniques: On the one hand, flat felled seams (between front piece and side front piece as well as between back piece and side back piece) ....


und zum Anderen: Hong-Kong-Nähte (an der rückwärtigen Naht sowie an den Seitennähten).

and on the other hand Hong-Kong-Finishing (at the center back seam and the side seams).


Beide Techniken waren ganz leicht und sehen ausgesprochen professionell aus. Es ist doch immer wieder erstaunlich, was für einen Unterschied solche Feinheiten machen!

Both techniques were super easy and look very professional. It's always astonishing what a difference such details make!

Und damit der Trench nicht nur von innen schön aussieht, sondern auch von außen etwas hermacht und nicht langweilig wird, habe ich mich dazu entschieden, Kragen und Belege mit schwarzem Tüll zu verzieren. Das sieht dann so aus:

And in order to make the trench not only look good from the inside but also from the outside as well, i've decided to use some tulle as trim for the yokes and the collar. That's how it looks:






Soweit die Theorie: Das Verzieren mit dem Tüll hat an den Rundungen von vorderem und hinterem Beleg auch super geklappt und gefällt mir wirklich gut .... aber .... hmhhh ... irgendwie weiß ich nicht, wie man das Tüllband um die Ecke legt. Mehrere Versuche am Kragen sind in die Hose gegangen. Sollte ich keinen Geistesblitz haben, werde ich die Kragenform und alle anderen Teile dann wohl so abändern, dass ich keine spitzen Ecken mehr habe.

That's the theory: To trim at the front and back yokes worked out very well since they don't have any sharp edges. I really like how it looks ..... but .... umph ... i really don't know how to apply the trim at the corners for example at the collar. After a lot of try and error, i gave up. Now i'm waiting for a flash of inspiration. Otherwise, i will change the collar form and all other shapes such that there aren't any corners.

Kommentare:

Karin hat gesagt…

Looks great. I think it's a wonderful idea to use that tule as decoration. I can't wait to see the whole coat!

The Slapdash Sewist hat gesagt…

Very nice looking inside and out!

~buzzybee~ hat gesagt…

Love the tulle idea!
Apart from rounding the corners, the only way I can think is to gather it around the corner - from about 3cm down to 1cm - so the outer edge of tulle still sits flat when it is turned through. The gathers near the collar edge might not be that noticable in tulle, but you'd need to test it.

senaSews hat gesagt…

Thank you for that helpful idea, buzzybee! Yesterday i found some time to sew and i followed your advice.IMO the result looks good (or at leats good enough for me). I will post some pictures at the weekend!