Dienstag, 23. April 2013

Kleinkariert ......

Im Januar waren wir für zwei Wochen im Urlaub. Und gewöhnlich gehört für mich zur Urlaubsvorbereitung, dass ich mindestens ein Urlaubsteil nähe. Dieses Jahr gab es etwas für meine Kleine: Ein Oberteil nach Burda 05-2012-146 und dazu passende Shorts nach Burda 05-2012-144. Beide Teile habe ich 1-2 Nummern zu groß in Größe 98 genäht. Da wir im Januar weg waren und sie beides im Sommer noch tragen soll, ist so genug Luft zum "Reinwachsen". Da mir das Original in der Zeitschrift so gut gefiel, habe ich es in punkto Stoffwahl 1:1 umgesetzt.

We've been on vacation in January. And usually, sewing something is part of my vacation preparation. This time, i've made something for my little girl: Top Burda 05-2012-146 and shorts Burda 05-2012-144. I've made both pieces 1-2 sizes too big in size 98. We've been away in January. That way she can wear it during this year's summer and there is enough space to grow in. Because i liked the version in the magazine that much, i've made a 1:1 copy.



 
 

Fazit: Ich finde sowohl Oberteil als auch Shorts sind total süß geworden. Ich bin rundum zufrieden!

Conclusion: I'm totally happy with both garments. She looks super cute in it!

Kommentare:

Katrin hat gesagt…

Total schoen, den Schnitt merke ich mir mal vor fuer meine Maus. Aber von 98 sind wir noch weit weit entfernt, da wuerde sie drin ertrinken.
Ich finde es momentan sehr schwierig, die Klamotten in der richtigen Groesse auszuwaehlen...
Auch das Top im Post vorher - super! Woher nimmst Du die Zeit, soviel zu naehen ? Bist Du noch zu Hause oder arbeitest Du schon wieder ?
LG, Katrin

P.S. Dein Tipp mit der Schublade war prima, leider haben wir keine Schubladen in der Kueche. Aber sie darf in einigen Schraenken wuehlen.
Momentan geht es richtig prima abends!

SandyS hat gesagt…

Was für ein wunderbar goldiges Outfit. Die Stoffauswahl mit den rot-weißen Karos und der weißen Lochspitze finde ich auch sehr gelungen^^

senaSews hat gesagt…

Vielen Dank für die lieben Worte.

Ja, ich gehe in Teilzeit arbeiten. Allerdings kann ich es mir frei einteilen und mache zwei volle Tage à 9 Stunden und Nacharbeit bei Bedarf. Dadurch habe ich meine Stunden in einem Schwung abgearbeitet.

Das mit dem Nähen klappt mal besser, mal schlechter. Es gab eine Phase, da hat sie sich ganz gut selber beschäftigt und gespielt. Momentan klappt es mal wieder etwas schlechter und ich komme nicht so dazu. Aber das ist auch okay.

LG, Sena

The Slapdash Sewist hat gesagt…

I love the lace and the piping! Adorable, classic look for your little one.