Freitag, 3. Januar 2014

LBC - Finale

Meine lieben Leser, ich hoffe, ihr hattet geruhsame und besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Für 2014 wünsche ich Euch Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!

Dear readers, i hope you all had some wonderful, relaxing and joyful holidays. For 2014, i wish you all the best! 


Nun aber zu meinem eigentlichen Anliegen. Schon seit einiger Zeit ist mein Mantelt fertig und wurde auch schon fleißig getragen. Den Trage-Test hat er mit Bravour bestanden. Er hat mich ganz schön gefordert. Aber am Ende bin ich sowohl mit dem Endergebnis als auch der Reise dorthin sehr zufrieden.
Leider muss ich mit Frust gestehen, dass es ein Ding der Unmöglichkeit war, wirklich gute Fotos von dem Mantel zu bekommen. Nun, ihr müsst mit den nachfolgenden Fotos vorlieb nehmen, das sind die besten Bilder, die wir während eines schönen Sonntagmorgen-Spaziergang zustande gebracht habem. Bessere kriegen wir einfach nicht hin :-(

Now, my real concern for this post: My coat is finished for a while now and i've worn it already a lot. He passed this test with flying colors. It was a demanding project. But in the end, i'm happy with the result as well as with the journey from the beginning to the finished garment.
Unfortunately, it was nearly impossible to get decent pictures of the coat. You have to live the following pictures. It's the best we have achieved during a wonderful sunday morning walk :-(

Lessons Learned

Ich habe das ein oder andere zum ersten Mal ausprobiert und bin auch ein wenig stolz, das es so gut geklappt hat: Zum Beispiel habe ich zum ersten Paspeltaschen und einen Gehschlitz bzw. Ärmelschlitz genäht. Mit meinen Paspeltaschen habe ich voll Eigenlob schon angegeben. Hier sind jetzt noch ein paar Bilder von dem Geh- bzw. Ärmelschlitz.

I've tried some new sewing techniques during this project. I'm proud that i didn't shy away to try out something challenging and new and also, that  the result turned out so good. I've already bragged with my welt pockets. I've also made back and sleeve vents for the first time. 


Ich habe hier mit Briefecken gearbeitet, weil ich die einfach vom Optischen am Professionellsten fand. Ich bin dabei der Anleitung aus dem Buch The Singer Sewing Reference Library gefolgt (Hier ein Link zu dem Buch via Amazon).

I've made "envelope corners" (it's a literal translation from the German sewing term because i couldn't find the English term). I think this kind of finishing looks the most professional to me. I've followed the instructions from the Singer Sewing Reference Library (Link to Amazon).

Kosten
Bei einem solchen "inspiriert von" Projekt ist natürlich die Frage nach dem "lohnt sich das überhaupt?" interessant. In meinem Fall bin ich auf folgende Kosten gekommen:
  • Der Oberstoff ist ein Kaschmir-Polyester-Wollmix und hat für 3m ca.45€ inklusive Porto gekostet.
  • Das Futter aus 100% Viskose habe ich bei Karstadt gekauft und hat mich für 2m 12€ gekostet.
  • Hier war ich selber ein wenig überrascht, als ich die Kosten zusammen gerechnet habe. Aber die Knöpfe kommen von dem Online-Shop Knopf-Truhe und schlagen mit ca. 18€ inklusive Porto relativ stark zu Buche. Hier habe ich 8 Knöpfe mit 2,3cm Durchmesser und 17 Knöpfe mit 1,5cm Durchmesser gekauft. Die Herausforderung war es, Knöpfe zu finden, die optisch passten und gleichzeitig in unterschiedlichen Größen verfügbar waren. Zusätzlich kommt hinzu, dass es sich um echte Hornknöpfe handelt, die grundsätzlich nicht gerade die günstigsten sind.
Da ich eigentlich immer verschiedene Sorten Einlage und Garn vorrätig habe (die bestelle ich dann gerne auch mal auf Vorrat in 10m Portionen), kann ich hier keine Zahl angeben.
Somit komme ich Summa Summarum auf ca. 75€. Ich möchte hier eigentlich gar keine Kostendiskussion starten. Ich kann für mich einfach sagen, dass ich die Kosten für einen mit Liebe handgefertigten Kaschmirmantel mehr als gerechtfertigt halte.

When you make a Knock Off, I think it is interesting, to compare the costs. In my case i've spent the following:
  • The fashion fabric is a Wool-Cashmere-Blend. I've bought 3m for about 45€ including shipping.
  • The fabric is a Rayon linning. I've bought 2m of it at a local department store for 12€.
  • This was a surprise to me, when i've checked the costs. I've spent about 18€ including shipping only for the buttons. I've bought them online here. They are made from horn. Also, it was a challenge to find buttons available in different sizes. I've bought 8 buttons with a diameter of 2,3cm and 17 buttons with a diameter of 1,5cm.
In addition, i've used interfacing and thread. This is something i usually have in my stash. So i can not specify a number here.
So, in total I've spent about 75€ for my coat. I don't want to start a discussion on the cost of sewn garments vs. ready-to-wear (especially the low end labels). I just can say for myself, that IMO the costs for coat which is handmade with Love, are totally justified.

Passform

Mein erstes Mal mit einem Lekala-Schnitt war eigentlich sehr positiv. Man muss aber zunächst einmal seine Erwartungshaltung korrigieren.

My first experience with Lekala patterns is good. However, first you need to adjust your expectations:


Zur Erinnerung ist hier noch einmal das Original-Kampagnenbild von Burberry. Meiner Meinung nach ist das kein realistisches Endergebnis bezüglich der Passform, das sich für das Leben einer normalsterblichen Frau eignet. Zunächst einmal ist das Model dünn, sehr dünn, und hat einfach die typischen Model-Proportionen (lange Beine, dünne Taille). Kleiderstücke im Allgemeinen und dieser Mantel mit der akzemtuierten Taille im Speziellen wirken dadurch natürlich ganz anders. Dann habe ich den Eindruck, dass das Model nicht wirklich viel drunter trägt. In meinem Alltag muss zumindest ein Winter-Pulli drunter passen, ohne dass ich wie eine Presswurst aussehe. Und ich benötige auch mehr Bewegungsspielraum, also eine etwas lockere Passform mit mehr Bequemlichkeitszugabe, damit ich Auto fahren oder meiner kleinen Eule die Schuhe anziehen kann, ohne dass es spannt oder die Knöpfe aufplatzen.

As a reminder: Here is the picture from the campaign by Burberry. IMO this is not a realistic outcome with respect to fitting and will not work for most women's every day lifes. First of all, the model is thin, really thin and has the usual proportions of a model (long legs, very small waist). Of course, garments in general and this coat with the emphasize on the waist in particular show off totally different on a body shape like this. Furthermore, to me it seams that the model isn't wearing much underneath. My life requires at least a warm sweater underneath. And last but not least, i need more room to move and thus, a looser fit. I need to drive my car or help my little girl to put shoes on without cracking seams or bursting buttons.






Ich bin mit der Passform alles in allem zufrieden. Kleine Änderungen waren dennoch nötig. In meinem Fall habe ich an Brust und Taille etwas Weite weggenommen. Das sind prinzipiell meine üblichen Änderungen. Vielleicht lässt sich die Passform in dem Schnittsystem von Lekala noch weiter optimieren durch die Angabe weiterer Maße oder Körpereigenschaften. Für's erste Mal und auch im Endergebnis bin ich jedoch sehr zufrieden und werde in Zukunft bestimmt noch einmal nach Lekala nähen.

Alltogether, i think the fit on my coat is good. Nonetheless, small changes were neccessary. In my case i made a small bust adjustement and took in some width at the waist. These are my ususal changes, that were needed here as well. Maybe the fit can be opted in this Lekala system by specifying some more parameters or body characteristics. But for my first try, i'm happy with the result and will try some more Lekala patterns in the future.  

Hier sind der Vollständigeit halber noch ein paar Detailfotos.

For completeness, here are some more detail pictures:




Getragen habe ich den Mantel für einen Spaziergang im Wald dann in Kombination mit Cognac. Normalerweise würde ich ihn aber elegant kombinieren:

This is how i've worn it for a walk in the forrest. But usually, i would wear it more classy and without these boots:

Mantel: Selbstgenäht nach Lekala 4298
Schal: Selbstgestrickt aus 100% Lammwolle von Lana Gatto 
(es gibt auch die passende Mütze dazu. Die hat es nur nicht aufs Foto geschafft)
Tasche: Liebeskind
Strunpfhose: Falke
Boots: Bearpaw

Fazit

Ich bin sehr glücklich über meinen neuen Mantel und auch stolz auf mich, dass ich neue Nähtechniken ausprobiert habe und ich dieses aufwendige Projekt trotz Beruf und Familie abgeschlossen habe. Der Mantel hat sich bereits mehrfach im Alltag bewährt und wird von mir bestimmt zu Tode getragen werden.

Viele liebe Grüße, Sena


Conclusion
I really love my new coat and i'm proud that i've tried and learned two new sewing techniques and that i've actually finished this involved project besides family and job. The coat passed the wearing test already and will be worn a lot!

Best wishes, Sena

Kommentare:

petiterepublic hat gesagt…

looks beautiful!!! congrats, im glad to hear it came out well!

Stoffhamster hat gesagt…

Ich bin sehr beeindruckt, wie gut dir dein Inspired-Projekt gelungen ist. Der Mantel ist wundervoll und es steckt so viel Arbeit drin, alle Achtung!!
Liebe Grüße, Bettina

The Slapdash Sewist hat gesagt…

What a beautiful coat! The fit is lovely and all the details are spectacular. In English, we call that type of corner a "mitered corner" (or "mitred, if you're British)--a very obscure word even to native speakers. I haven't seen that finish used on a lined garment and I am very intrigued, it is lovely.

Adina B. hat gesagt…

Liebe Sena,
ich habe es Dir zu verdanken, diesen schönen Schnitt gefunden zu haben! Und nachdem ich jetzt sehe wie Dein Mantel in Schwarz aussieht, will ich den auch nochmals nähen!
In meinem (neuen) Blog kannst Du meinen Mantel sehen und danke nochmals für die Inspiration!
LG Adina